Beautytipps für...

...die Zeit vor dem Hochzeitstag…

visagistin wien

Du steckst mitten in den Hochzeitsvorbereitungen? Brautkleid, Hochzeitsfotograf, Location, … sind meist die Punkte, die Hochzeitspaare zuerst angehen. Brautmake-up und Brautfrisur kommen bei der Organisation oft erst später dran – oft so spät, dass Tipps zur optimalen Vorbereitung nicht mehr angewendet werden können. Der Zustand deiner Haut ist aber ganz maßgeblich für das Ergebnis des Makeups, da sie das Fundament für den Aufbau bietet – natürlich kann die Visagistin im Idealfall mit Seren, Masken, Ampullen und guter Pflege noch einiges heraus holen, auch das kommt aber auf die Struktur der Haut an. Viele Bräute erleben die Vorbereitungszeit leider als ein wenig stressig (wobei ich da nur sagen kann: stress dich nicht, irgendwas wird vermutlich am Hochzeitstag schief gehen und du wirst es nicht einmal merken oder darüber hinweg sehen, mach dir eine wunderschöne Vorbereitungszeit gemeinsam  mit deinem Verlobten, beziehe deine wichtigsten Freundinnen ein und delegiere Aufgaben an sie) – Stress macht sich leider oft auch auf der Haut erkennbar (Rötungen, Pickelchen,..).

Ich möchte dir daher ein paar kleine Tipps geben, die du rechtzeitig (ca 6 Monate) vor deinem großen Tag beherzigen kannst:

  • Hast du Unreinheiten, beginne rechtzeitig mit regelmäßiger Ausreinigung durch eine Kosmetikerin
  • Pflege deine Haut richtig – lass dich von Profis (Kosmetikerin, Hautanalyse in Apotheken usw.) beraten, denn richtige Pflege ist die halbe Miete!brautmakeup_photo by marie bleyer
  •  Gönne dir regelmäßig eine Maske – am besten 1x wöchentlich und auf deinen Hautzustand angepasst – dh. ist die Haut trocken, verwöhne sie mit einer Feuchtigkeitsmaske, ist sie sehr unrein/fettig gibt es zb Tonerdemasken,… entweder du kaufst dir die kleinen Sachets bei BIPA, dm,… oder du rührst dir selbst eine Maske an – im Internet gibt es ausreichend Rezepte.
  • Vergiss nicht, regelmäßig (1-2 x wöchentlich) Peelings anzuwenden (im Idealfall vor der Maske, dann kann diese besonders gut wirken). Hautzellen sterben ab und lagern sich auf deiner Hautoberfläche ab – das kann den Teint fahl und schuppig aussehen lassen. Durch das sanfte (!) Wegrubbeln wirkst du dem entgegen. Bitte achte auch hier wieder darauf, dass das Peeling für deinen Hauttyp geeignet ist – denn ein Peeling für unreine/fettige Haut ist für trockene Haut beispielsweise viel zu aggressiv!
  • Übrigens: Auch der Rest des Körpers freut sich über regelmäßige Peelings und Bodylotion :)
  • Auch die Lippen wollen gepflegt werden. Ab und zu eine Massage mit einer Zahnbürste oder ein Peeling aus Zucker, Öl und Honig lassen strapazierte Lippen wieder weich werden. Danach Lippenpflege auf Bienenwachsbasis benutzen und deine Lippen sind kussbereit :)

Dinge, an die du rechtzeitig denken solltest, wenn sie dir wichtig sind :)

  •  Haare brauchen natürlich ein Weilchen um wachsen zu können. Sehr viele Bräute träumen von einer Hochsteckfrisur, dafür braucht es zumindestens Schulterlanges Haar. Denke also in diesem Fall rechtzeitig daran, sie wachsen zu lassen (ich persönlich finde auch kurze/kinnlange Haare toll und bin ja der Meinung, dass man sich für eine HochzeHochzeitsstyling_photo Claire Morganit nicht unbedingt verändern sollte um dem typischen "Brautbild" zu entsprechen..) – aber: megalange Haare erleichtern das Hochstecken nicht unbedingt – du musst es mit dem Wachsen also nicht übertreiben :)
  • Wimpernverlängerung - Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir deine Wimpern verlängern zu lassen, erkundige dich rechtzeitig welche Möglichkeiten und Anbieter für dich in Frage kommen und teste aus ob du dich damit wohl fühlst.
  • Wimpernwachstumsseren - Es gibt schon diverse Wimpernwachstumsseren (zB M2Lashes) auf dem Markt, über deren Wirkung gut in diversen Erfahrungsberichten im Internet nachzulesen ist. Natürlich wirkt ein solches Wachstumsserum aber nicht von einem Tag auf den anderen – etwa 4-6 Monate davor zu starten ist daher auf jeden Fall ratsam, wenn man das möchte.
  •  Augenbrauen  werden oft vernachlässigt bzw unpassend geformt/gezupft, dabei sind sie vor allem auch bei Bräuten so wichtig, schließlich liegt meist der Fokus auf den Augen. Lasst euch von einem Profi (Kosmetikerin, Benefit Brow Bar im douglas House of Beauty, Friseur, Visagistin,..) zur Form beraten bzw sie in Form zupfen – wenn man noch genug Zeit hat, besteht die Möglichkeit Härchen nachwachsen zu lassen.
  •  Viele Brautpaare lassen ihre Zähne im Vorfeld bleichen o.ä. – solltest du das in Erwägung ziehen, informiere dich über diverse Möglichkeiten (es gibt beispielsweise auch Bleachingkits in der Drogerie).
  •  Sonnenbräune - Die meisten Hochzeiten finden im Sommer statt. Achte darauf, dass du Bikiniabrücke an Stellen, die das Kleid nicht verdeckt, vermeidest – das sieht oft unschön aus. Vermeide generell zu intensive Sonnenbäder – der Kontrast zu dem meist weißen Kleid, kann sonst oft zu stark und sehr unnatürlich wirken. Solltest du ins Solarium gehen, ist es ratsam etwa 4 Tage vor dem Hochzeitstag das letzte Mal zu gehen, damit die rötliche/orangestichige Solariumbräune verblassen kann.
  •  Eine Alternative zur Sonnenbank und natürlichen Sonne ist Spraytanning. Teste früh genug ob dir das Ergebnis gefällt und trage danach am besten ein weißes Oberteil/Tubetop, um zu sehen ob die Sprühbräune Ränder/Abdrücke hinterlässt –einige Bräute klagen über Flecken unter dem Armen, die sich scheinbar nach Schweißentwicklung gebildet haben.

Und zu guter Letzt: Genieße die Vorbereitungszeit und mache sie dir zu einer besonders schönen, genussvollen, denn sie geht sooo schnell vorbei..

Carina

PS: Wenn du noch kein professionelles Styling für deinen Hochzeitstag gebucht hast, freue ich mich über deine Anfrage an schreibmir@bauer-unzeitig.com