Und ich mache jetzt...

...die Ausbildung zum Make-up Artist, aber wo?

Diese Frage stellt sich wohl jeder, denn Make-up Artist/Visagistenausbildungen gibt es einige. Nachdem ich ab und an Anfragen bzgl Ausbildungststätten und der Wahl der "richtigen" Make-up Schule bekomme, dachte ich mir, dass ich einfach mal einen Post darüber verfasse. Ich möchte versuchen die Ausbildungsstätten, die es in Wien gibt hier zusammen zu  tragen. Nachdem ich die einzelnen Schulen nicht kenne, halte ich die Beschreibung stichwortartig und sachlich, also nicht auf eine Bewertung hoffen ;) Bestimmt vergesse ich einige - bitte einfach darauf hinweisen und ich ergänze sehr gerne ;)

Cambio Beautyacademy  Kursleiterinnen: Claudia Kriechbaumer, Dana Vuck, Marlies Pinsker, weitere Infos folgen

Make-up Schule Gianni Colores Kursleiter: Gianni Colores Ort: Singerstraße 1, 1010 Wien Kursform: Tageskurse (6 Wochen) oder Wochenendkurse (10 Wochen) Kurskosten: 2.990 € Kurskosten inkludieren Starter-Kit: nein benutzte Produkte: eigene Kosmetiklinie Gianni Colores Cosmetic

Karin van Vliet Kursleiterin: Karin van Vliet Ort: Köllnerhofgasse 2, 1010 Wien Kursform: Tageskurse (4 Wochen) oder Abendkurse (8 Wochen) Kurskosten: 2.880 € Kurskosten inkludieren Starter-Kit: nein benutzte Produkte: eigene Produktlinie

Maske-Wien Kursleiterin: Katharina Gräser Ort: MakeUp Pro Studio, Lerchenfelderstraße 11, 1070 Wien Kursform: Tageskurse / Wochenendkurse Kurskosten: 1.500 € Kurskosten inkludieren Starter-Kit: nein benutzte Produkte: Kryolan, Bernd Bauer, Paris Berlin

Headquarters Kursleiter: Sergej Benedetter Ort: Schleifmühlgasse 15, 1040 Wien Kursform: Tageskurse (16 Tage) Kurskosten: 3.984 € (inkl. Modelle und professionellem Abschlussshooting, MAC Basis Kit im Wert von 680 €) Kurskosten inkludieren Starter-Kit: ja benutzte Produkte: MAC Cosmeticts

Visagistenausbildung Azer Günes Kursleiter: Azer Günes Ort: Schottenring 24, 1010 Wien Kursform: Tageskurse (2 Wochen) Kurskosten: 2.700 € Kurskosten inkludieren Starter-Kit: nein benutzte Produkte: Clinique

Special Make-up und Nails Schule Kursleiterin: Gabriela Hajek-Renner Ort: Mitisgasse 25, 1140 Wien Kursform: Tageskurse (insgesamt ca 6 Monate bis zur Prüfung, 14 Wochen Intensivunterricht - danach freie Übungszeit, Prüfungsvorbereitung inkl. Erstellung einer Fotomappe) Kurskosten: 3.984 € (zzgl. 120 € Prüfungsgebühr) Kurskosten inkludieren Starter-Kit: nein benutzte Produkte: ?

Wifi Kursleiterin: Gabriele Grünwald Ort: Währinger Gürtel, 1180 Wien Kursform: Tageskurse und Abendkurse (12 Wochen) Kurskosten: 5.000 € (zzgl. 295 € Prüfungsgebühr) Kurskosten inkludieren Starter-Kit: nein benutzte Produkte: ?

 Deutsche Pop Akademie nachdem deren Homepage gerade spinnt, reiche ich die Infos nach ;)

Maria Romsy Kursleiterin: Maria Romsy Ort: Embelgasse 6-8, 1050 Wien Kursform: Tageskurse (12 Tage) und Wochenendkurse (6 Wochen) Kurskosten: 2. 650 € (Frühbucherpreis 2.400 €) Kurskosten inkludieren Starter-Kit: nein, aber: Buch "Make-up: Die neue Schule", Pinselset benutzte Produkte: ?

MUC Make Up College Kursleiterin: Karin Wagner Ort: Längenfeldgasse 27, 1120 Wien Kursform: ? Kurskosten: ? Kurskosten inkludieren Starter-Kit: ? benutzte Produkte: ?

Und wie entscheidet man sie jetzt für die Ausbildung?

Naja eine rezeptartige Lösung gibt es nicht, das ist klar. Ein ausschlaggebender Punkt ist auf jeden Fall das Thema Zeit, zumindestens war es bei mir so. Viele der Ausbildungen waren für mich uninteressant, weil ich es mir Job- und Studiumtechnisch nicht leisten hätte können einen Tageskurs zu besuchen, so konnte ich schon einige Ausbildungen ausfiltern - am liebsten wollte ich einen Wochenendkurs besuchen, weshalb ich mich dann letztlich auch für die Ausbildung bei Gianni Colores entschieden habe.

Ein weiterer Faktor, sind wir uns ganz ehrlich, ist Geld - die Kosten gehen bei den unterschiedlichen Ausbildungen recht weit auseinander, es gilt deshalb genau zu vergleichen . Und wie? Die meisten Schulen bieten die Möglichkeit schnuppern zu kommen bzw haben eigene Infotage. Es macht bestimmt Sinn, sich möglichst viele Schulen anzusehen, Fragen zur Inhaltsgesteltung usw zu stellen, den Kursablauf zu beobachten usw. Im Idealfall bemerkt man dann wo man sich wohl fühlt und sein Geld investieren möchte. In Ergänzung dazu, empfehle ich auf jeden Fall auch über facebook, Homepages, youtube o.ä VisagistInnen ausfindig zu machen und nachzufragen wo sie die Ausbildung gemacht haben und ob sie sie weiterempfehlen würden .

Wie auch immer man sich im Endeffekt entscheidet: Das Feld der Visagistik ist so breit, es gibt so viel zu lernen und ich wage zu behaupten, dass man sich, egal welche Ausbildung man gemacht hat, in der Praxis noch so viel mehr selbst aneignen muss. Vor allem auch in Bezug auf Haare, die in vielen Ausbildungen eher stiefmütterlich behandelt werden, muss man sich im Nachhinein oft noch einiges beibringen.

Ich sehe  schon, wie ich die nächsten Jahre damit verbringe,  unterschiedlichste Techniken zu probieren und auszutesten, Produkte toll zu finden und im gleichen Atemzug zu verabscheuen , an Hautstruktur, die mich, meine Produkte und mich nicht mag zu verzweifeln und mich plötzlich an einer magischen Lösung zu erfreuen... Ja, wie auch sonst im Leben, heißt es auch in der Visagistik: "man lernt nie aus"  - ich freue mich jedenfalls auf diesen Lernprozess und  meine Zukunft mit dem Pinsel in der Hand  ;)

Dir fällt ein Ausbildungsanbieter ein, der in der Liste fehlt? Dann schreib mir doch einfach!

Carina