Nicht jede Braut ist eine hippe Boho-Vintagebraut..

…natürliche, lockere Eleganz für Marie-Luise

Wer sich meine Brautstylings auf Fotos genauer ansieht, erkennt bestimmt ganz schnell, dass meine Kundinnen meist verspielte, natürliche Stylings wünschen – sehr oft mit echten Blumen ins Haar gearbeitet. Doch ein solches Styling muss passen – zur Braut, zum Kleid, zur Location und dem Stil der Hochzeit. Und nicht jede Braut ist die verspielte Boho-Braut mit Blumen im Haar. Feengleich kann auch anders sein - nämlich elegant und trotzdem natürlich locker :)

Marie-Luise ist eine sehr elegante, klassische, junge Frau – auch ihr wunderschönes Pronovias-Kleid spielte genau diesen Stil und ihre Persönlichkeit wieder.

Der Bauer fotografiert

Wildes Boho-Haar und eingearbeitete Blumen waren daher nicht das Richtige. Locker sollte es sein, modern, aber trotzdem elegant und zeitlos – ein lockerer, seitlicher Dutt ist beim Probetermin nach einigen Versuchen daher eine tolle Lösung gewesen – für etwas mehr Volumen sorgt ein kleines Duttkissen, ein bisschen mogeln darf sein, aber psssst… :)

Der Bauer fotografiert

Da Marie-Luise unbedingt einen Schleier tragen wollte - der übrigens wunderschön aussah - und ein solcher bei asymmetrischen Dutts nicht ganz so easy harmonisch integrierbar ist, haben wir uns entschieden, ihn unter die Frisur zu setzen..

Der Bauer fotografiert

Das Makeup sollte vor allem die schönen rehbraunen Augen von Marie-Luise betonen und ihr ohnehin schöner Teint wurde mit Airbrush Foundation von Temptu etwas geebnet.

die letzten Augenblicke vor dem Einzug :)

Der Bauer fotografiert

Die Fotos stammen übrigens wieder einmal von meinem Mann Der Bauer fotografiert. Das Getting-Ready fand im Babenbergerhof in Mödling statt...

Der Bauer fotografiert Der Bauer fotografiert Der Bauer fotografiert ... und anschließend wurde in der Kirche in Laxenburg geheiratet....

Der Bauer fotografiert

Der Bauer fotografiert

Die Tafel fand im Kursalon Mödling statt und war ebenso sehr elegant – schlichte Eleganz in weiß gehalten..

Der Bauer fotografiert

Danke für dein Vertrauen, Marie-Luise!

Alles Liebe,

♥ Carina

Fotos: Stefan Bauer I Der Bauer fotografiert 

 

Lockeres, natürliches Brautstyling…

...für Susi

Was für eine zauberhafte, liebenswerte Braut – Susi war mir auf Anhieb sympathisch, denn der Stil, den sie für ihre Hochzeit wählte, war genau meiner – locker, sehr persönlich mit vielen DIY-Elementen und so liebevoll und detailreich geplant. Die Feier fand bei einem Heurigen statt und passend dazu war auch das Kleid sehr locker und natürlich fallend – Susi wünschte sich ein natürliches Styling, das ihre Vorzüge unterstreicht und das Haarstyling sollte möglichst wenig voluminös ausfallen (lustigerweise bekam ich diesen Wunsch in dieser Saison des Öfteren zu hören).

by Karin & Joe Fotografie

...das Getting Ready war unglaublich nett, entspannt und gemütlich...

by Karin & Joe Fotografie

by Karin & Joe Fotografie by Karin & Joe Fotografie

Weil ich ganz oft gefragt werde wie man am Besten tut, wenn man echte Blumen im Haar wünscht - ich persönlich finde es am Schönsten, wenn die Blumen sich auch im Brautstrauß wiederfinden und alles zusammen passt. Das Floristik-Geschäft eurer Wahl wird wissen welche eurer Blumen sich auch für das Haar eignen und gut halten - ich freue mich dann immer, wenn ich eine Auswahl an Blumen bekomme und einfach darauf los stecken kann, denn fertige Blumenkämme sind oft nicht so flexibel und lassen sich daher weniger gut an die Kopfform und Frisurenart anpassen, wie lose Blüten, die einfach gesteckt werden.

by Karin & Joe Fotografie

by Karin & Joe Fotografie

by Karin & Joe Fotografie

Die wunderbaren Fotos stammen von Karin & Joe Fotografie – ich freue mich immer sehr, wenn meine Bräute tolle FotografInnen buchen und mir so wunderbare Fotos wie diese hier zukommen lassen. Die Fotos sind das, was euch, neben den Ringen und dem Partner (hoffentlich), für immer bleiben – überlegt euch daher immer gut ob es sich lohnt den Fotojob an einen Onkel abzugeben, der eine gute Kamera hat und eh auch ganz gut fotografieren kann… nicht selten ging das schon in die Hose und die Erinnerungen in Form von Fotos sind nicht ganz so wie man es sich gewünscht hat…

by Karin & Joe Fotografie

Aber genug Gequatsche – Zeit die wunderhübsche Susi zu zeigen:

by Karin & Joe Fotografie by Karin & Joe Fotografie first_look007by Karin & Joe Fotografie by Karin & Joe Fotografie

Danke an Susi und natürlich an Karin & Joe für die schönen Fotos!

♥ Carina

 

Natürliches Brautstyling...

...am Neufeldersee :)

Ich habe mir vorgenommen, mich wieder etwas bei der Nase zu nehmen und mehr Einblick in meine Arbeiten zu geben in Form von Blogbeiträgen. Vielleicht schaffe ich es ja jetzt endlich einmal, etwas konsequenter zu sein :)

Heute beginne ich mit meiner lieben Braut Lisi, die ein Problem hat, das vermutlich gerne mehrere unter euch hätten: Zu viele Haare. "Bitte mach, dass meine Haare nicht zu viel aussehen", sagte sie, während ich schmunzeln musste. Das habe ich bisher noch nicht ganz so oft gehört - manche Bräute wünschen sich ja sogar eingearbeitetes Kunsthaar um fülliger auszusehen - die Haarpracht meine ich damit natürlich :)feengleich Brautstyling (1 von 22)

Naja, so habe ich also mein Bestes gegeben, aus den vielen vielen Haaren, die Lisi auf ihrem Kopf trägt, optisch möglichst wenig zu machen - gar nicht einfach :)

feengleich Brautstyling (2 von 22)

Lisi und  Max konnte ich wie schon Kathi & Florian gemeinsam mit meinem Mann den ganzen Tag begleiten. Das Getting-ready fand direkt im Hotel Reisinger am Neufeldersee statt, wo anschließend auch die Feier stattfand. Die Trauung fand in der wunderschönen Haydnkirche in Eisenstadt statt.

feengleich Brautstyling (3 von 22)

Die Deko & das Farbkonzept standen ganz unter dem Thema "Shabby Chic & Pastelltöne" - wie es momentan so angesagt ist. Und passend dazu durfte natürlich auch das Brautstyling nicht zu heftig sein -natürlich und locker sollte es sein...

feengleich Brautstyling (17 von 22)

Der Lippenstift 20100"Blush" von Lord & Berry passte perfekt zu Lisis Hautton und bildet das perfekte Finish für ihren zarten, natürlichen Brautlook.

feengleich Brautstyling (13 von 22)

feengleich Brautstyling (4 von 22)

Wie all meine Bräute wurde auch Lisi "geairbrusht" - die Grundierung habe ich dünn aufgesprüht, als Blush kam "Peony" von Temptu zum Einsatz, gemischt mit ein wenig "Ruby Red". Die Stressfieberblase, die Lisi an ihrem Hochzeitstag plagte, konnten wir auch ganz gut übersprühen - ach, ich liebe Airbrush :)

feengleich Brautstyling (8 von 22)

feengleich Brautstyling (14 von 22)Lisi ist eine so wunderschöne Frau - mit ihren großen Augen und dem zarten Gesicht erinnert sie mich irgendwie an eine kleine, zarte Mangafigur :) Die Augen haben wir nur leicht mit mattem Lidschatten in nude und taupe, sowie einem zarten Eyleliner, betont. Für Brautlooks liebe ich übrigens die Neutral Matte Palette von viseart! Einige zarte Büschelwimpern sorgen für noch mehr Intensität und sehen trotzdem nicht unnatürlich oder aufgesesetzt aus.

feengleich Brautstyling (12 von 22)

feengleich Brautstyling (15 von 22)Und hier noch ein paar mehr Fotos ♥ feengleich Brautstyling (22 von 22) feengleich Brautstyling (20 von 22)  feengleich Brautstyling (18 von 22)   feengleich Brautstyling (11 von 22) feengleich Brautstyling (10 von 22) feengleich Brautstyling (9 von 22)  feengleich Brautstyling (7 von 22) feengleich Brautstyling (6 von 22) feengleich Brautstyling (5 von 22)

Danke für dein Vertrauen und die schönen Stunden mit dir und Max, liebe Lisi ♥

Carina

Fotos: Der Bauer fotografiert

 

Zeit für Veränderung…

… warum ein eigenes Atelier her musste.

Wie ihr auf facebook, snapchat und instagram vermutlich schon gesehen habt, habe ich vor Kurzem den Entschluss gefasst, dass es Zeit ist einen Schritt weiter zu gehen: Ein eigener Raum für meine Termine, ein eigenes kleines Reich. Endlich die Möglichkeit privates und berufliches zu trennen.

DSC_2229

Noch vor gar nicht allzu langer Zeit hätte ich jedem, der mich gefragt hätte ob ich irgendwann mal ein eigenes Studio oder so haben möchte, dDSC_2325en Vogel gezeigt – zumindest nicht in den nächsten paar Jahren, hätte ich gesagt. Warum meine Fixkosten in die Höhe treiben, wenn ich doch eh zu Hause die Möglichkeit habe Kundinnen zu empfangen?

Tja- So schnell ändern sich Vorstellungen und plötzlich habe ich mich Anfang des Jahres dabei ertappt darüber nachzudenken meine KundInnen nicht mehr in meinem „Home-Studio“ zu begrüßen und mich auf die Suche begeben. Es hat sich einfach nicht mehr stimmig angefühlt. Es werden immer mehr - was mich sehr freut, die Privatsphäre aber wurde immer weniger. So schön es bei mir zu Hause ist und so praktisch es ist, wenn man direkt am Wohnort arbeitet: stressfreies Wohnen - mit Kleidung, die ab und an herum liegen darf, weil sie nicht von selbst in den Schrank wandert, und Geschirr, das ab und an herum steht, weil man einfach zu müde ist, den Geschirrspüler auszuräumen, ist für mich nicht mehr möglich gewesen – auch zum Leidwesen meines Mannes :D

Das wird mir erst jetzt so richtig bewusst – ich habe jetzt wieder ein zu Hause, das nur mir und  meinem Mann gehört und das nicht immer perfekt aussehen muss… Denn dafür habe ich ja mein kleines Atelier – einen wunderbaren Ort, den ich mir gemeinsam mit meiner lieben Freundin und einer der tollsten Fotografinnen, die ich kenne, teile – Marie Bleyer. Gemeinsam werden wir hier tolle Projekte starten, aber auch einzeln arbeiten. Ich freue mich sehr auf diese spannende Zeit.

DSC_2339

Das Gute liegt oft so nah...

Nach vielen Stunden auf den diversesten Websites und der einen oder anderen unglücklichen Besichtigung, habe ich dann ein kleines Juwel entdeckt- das Gute liegt oft so nah, denn auf der Facebookpage von Designerin Patricia Vincent, die diesen wunderschönen Co-Working Space ins Leben gerufen hat, bin ich auf unseren Raum aufmerksam geworden. Ich kannte Patricia schon von Projekten, die wir vor einiger Zeit realisiert haben und wusste, dass sie einen tollen Geschmack und Stil hat - die Grundvoraussetzung für einen gemeinsamen Arbeitsplatz, der ästethisch einfach passen muss. Und Marie und ich hatten sowieso immer mal den Traum, dass wir iiiiirgendwann in vielen Jahren ein Studio, oder was auch immer, haben möchten. Ging jetzt schneller als gedacht, aber wir fangen ja eh klein an :)

DSC_2547-2

Wir drei bilden eine tolle Kombination – und obwohl wir unsere Räume nicht gemeinsam eingerichtet haben, wirkt es irgendwie wie aus einem Guss – so harmonisch, so schön- oder, was meint ihr? Ich bin jedenfalls verliebt :)

DSC_2611DSC_2616DSC_2643DSC_2222 Ein Raum ist übrigens noch frei – wir freuen uns über Zuwachs – es ist so schön und nett bei uns :)

DSC_2550

Nach meinen Terminen genieße ich oft noch ein paar Momente, setze mich auf unser Sofa, kuschle mich in die vielen Kissen und betrachte – ein all i need trinkend und ein Grissini knabbernd - unser kleines Reich, das wir geschaffen haben. Und dann packe ich meine Sachen, schließe die Türe ab und gehe glückselig nach Hause. Nach Hause - ein Ort, der wieder mir gehört.

DSC_2221

DSC_2241

Die Fotos stammen übrigens von Hannah Neuhuber - danke :) :-*

DSC_2505

Ich freue mich schon darauf, die eine oder andere Leserin unter euch auf meinem Schminkstuhl in unserem Atelier begrüßen zu dürfen :)

Alles Liebe,

Carina

DSC_2247

 

Wie Kathi den Probetermin so richtig ausnutzte…

Meist frage ich meine Bräute während des Probetermins „Und hast du heute noch was vor?“ – die meisten antworten mit Nein, weil sie im Vorhinein einfach oft nicht bedenken, dass sie mein Atelier ganz strahlend und hübsch verlassen werden und es eigentlich schade ist, sich nur auf die Couch zu gnotzen – mit geklebten Wimpern und Wallemähne.. oder so :) Manch Eine geht ins Fitnesscenter oder macht noch etwas Gartenarbeit... Also Mädels: Nutzt es aus, dass ich 2 Stunden an euch herum gewerkt habe und geht schick essen oder so. Oder ihr macht es wie Kathi. Denn Kathi war besonders schlau - sie und Florian hatten nach meinem Probetermin ihr Verlobungsshooting. Und wie ihr auf den Fotos seht, muss der Bräutigam nicht während des Shootings schon den gesamten Look sehen – man kann das Makeup abschwächen oder das Haarstyling öffnen - so lockt man ihn auf eine falsche Fährte ;) Das Probestyling von Kathi sah so aus..

by der Bauer fotografiert by der Bauer fotografiert

Die Frisur haben wir für das Shooting einfach aufgemacht..

feengleich Brautstyling (2 von 4) feengleich Brautstyling (3 von 4)Kathi und Florian haben das gemeinsame Package von mir und meinem Mann - Der Bauer fotografiert - gebucht. Da ich bei unseren Packages auch beim Verlobungsshooting mit dabei bin bzw. auch den Hochzeitstag als Assistentin von Stefan (das ist mein Mann :D) begleite, hatte ich auch wieder einmal das Vergnügen das männliche Gegenstück zur Braut kennen zu lernen und die Beiden miteinander zu erleben.

feengleich Brautstyling (1 von 4)

feengleich Brautstyling (4 von 4)

...Am Hochzeitstag sah Kathi dann noch bezaubernder aus..

feengleich Brautstyling (5 von 17) feengleich Brautstyling (2 von 17)

feengleich Brautstyling (7 von 17)... sie hat sich ein für einen sehr natürlichen, jungen, aber dennoch eleganten Look entschieden, der perfekt zu ihrer fröhlichen, quirligen Persönlichkeit und dem eleganten Stil der Hochzeit, mit Feier im wunderschönen, eleganten Restaurant Vestibül mitten in der Wiener Innenstadt, passte...

feengleich Brautstyling (6 von 17) feengleich Brautstyling (11 von 17)

... Wir haben uns abends für die Party übrigens entschieden den langen Spitzenschleier gegen echte Blumen zu tauschen. Hübsch, oder?

feengleich Brautstyling (17 von 17)

Und hier seht ihr nochmal wie viel Liebe zwischen diesen beiden wunderbaren Menschen da ist. Ich denke es braucht nicht allzu viele Worte – die Bilder zeigen wie wunderbar die beiden harmonieren – nicht nur ein Mal habe ich an ihrem Hochzeitstag eine Träne verdrückt :)

feengleich Brautstyling (8 von 17) feengleich Brautstyling (10 von 17) feengleich Brautstyling (12 von 17)Und übrigens: Ich habe noch nie einen Menschen kennen gelernt, der so viel und herzlich lacht wie Kathi ♥ Was für eine bezaubernde Frau...

feengleich Brautstyling (16 von 17)... auch während des Touchups für das Paarshooting grinste sie in Dauerschleife :)

feengleich Brautstyling (9 von 17)

Danke ihr Beiden - für diesen wunderbaren Tag und die schöne Zeit mit euch ♥

Fotos: Stefan Bauer I Der Bauer fotografiert

Carina

Hair Masterclass...

... die ideale Haar-Fortbildung für Make-up Artists

In meinem letzten Blogpost habt ihr ja bereits ein paar grobe Infos zu meiner vergangenen Fortbildung - der Haar Masterclass bei Julia Fratichelli, erhalten. Heute möchte ich euch zeigen was wir in diesen drei Tagen so gezaubert haben...

Tag 1 - Locken

Der erste Tag war ganz dem Thema Locken gewidmet. Einerseits in offenem Haar, andererseits aber auch das richtige Arbeiten damit für Hochsteckfrisuren. Ich konnte einige Tipps und Tricks mitnehmen, die mir bisher neu waren - wie man das Haar anzufassen hat, wie die Locke geformt werden muss um besonders lange zu halten und sauber auszusehen usw.

Seht mal, was Julia hier für eine wunderbare Hochsteckfrisur kreiert hat...

Und hier ein paar Beispiele von mir..

Tag 2 - Dutts und Chignons

Dutts sind ja nicht so meines - zumindest nicht die besonders akkuraten, sauberen. Ich finde man wirkt damit recht schnell alt und madamig und auch wenn Julia immer meinte, dass Dutts das Einfachste wären, sehe ich das nicht ganz so - einen perfekten, sauberen Dutt hinzubekommen ist schon eine schwierige Sache :)

Julias Arbeiten:

Und meine Versionen....

Tag 3 - Kordeln und Flechten

Man glaubt es ja nicht, aber mit der richtigen Kordeltechnik - das heißt, das Haar einzwirbeln - kann man in recht schneller Zeit ganze Frisuren zusammen stellen - ideal für Brautjungfern oder Trauzeuginnen. Und naja - wer meinen Stil kennt weiß, dass ich diesen gekordelten bzw locker geflochtenen Look einfach liebe und mag. Man kann damit besondere Frisuren schaffen, die aber trotzdem nicht so perfekt und altbacken aussehen.

Diese Frisur, die Julia an ihrer Assistentin Anette gezaubert hat, ging besonders schnell - und ist meiner Meinung nach ideal für Shootings - man kann sie für ein Set hinunter hängen lassen und für das nächste Set seitlich oder mittig hochstecken - perfekt...

Weitere Zaubereien von Julia...

Meine Kordel- und Flechtfrisuren sahen dann unter anderem so aus...

Ja das war also der grobe Überblick - wer mehr wissen möchte, bucht am Besten einen der Kurse bei Julia. Es zahlt sich wirklich aus und ist absolut empfehlenswert :) Es waren drei großartige Tage, auch wenn ich nach jedem Einzelnen vollkommen fertig und verspannt war, weil wir kaum Pausen gemacht haben und wirklich fleißig waren (ob aktiv oder passiv zuschauend und staunend). Das Warten, die Zeit und das Geld haben sich definitv ausgezahlt. Denn manche Kniffe und Tricks lernst du einfach nicht über youtube - selbst wenn es dort schon fast alles gibt. Oft braucht es einfach einen Profi neben dir der dir sagt wie du die Hand halten sollst, wo du die Nadel rein stecken musst und wie du die Locke angreifen musst um sie nicht zu zerstören :)

Alles Liebe

Carina

Gewinnspiel: Make-up & Fotografie

... aus (fast) einer Hand

Hallo. Das sind wir - Carina & Stefan. Ehefrau, Ehemann & beste Freunde. Stefan - Fotograf und Technikfreak, Carina - naja das wisst ihr ja: Visagistin und Make-up Freak :)

Foto: www.mariebleyer.com

Da wir nicht genug von einander bekommen können und - auf manchmal verrückte Art und Weise - nicht nur im Privaten super miteinander harmonieren, möchten wir auch im beruflichen Bereich etwas mehr Zeit miteinander verbringen.

Deshalb verlosen wir ein After-Wedding Shooting. Genießt nochmals eure Zweisamkeit und schwelgt in Erinnerungen.

Was müsst ihr tun?

Ran an die Tasten und schickt ein E-Mail an hallo@der-bauer.com mit folgendem Inhalt:

- Ein Alltagsfoto von euch Beiden - ein Hochzeitsfoto von euch - einige Zeilen über euch - ev. schon vorhandene Ideen für euer After Wedding Shooting

Was bekommt ihr?

- Die Braut bekommt ein Make-up und Haarstyling von mir verpasst - Die Möglichkeit nochmals in euer Outfit zu schlüpfen, Dekoration, Erinnerungsstücke usw zu inszenieren - Zeit & Ruhe um eure Zeit als Paar zu genießen und fotografisch festhalten zu lassen - ca 100 optimierte & bearbeitete Fotos in Webauflösung

Infos: - Shooting findet in Wien bzw in Wien-Umgebung statt (außerhalb gegen Übernahme der Reisekosten möglich) - Shooting-Dauer: rund 2 Stunden... - Fotos dürfen auf unseren Websites, Social Media Seiten, für Folder usw. für Werbezwecke verwendet werden - Fotos werden bearbeitet und in Webauflösung zur Verfügung gestellt, für 150 € bekommt ihr alle ausgewählten Fotos auch in Druckauflösung - Ihr seid bereits verheiratet - Das Shooting muss bis Ende April 2016 stattfinden

Wir freuen uns über eure Einsendungen - bis 18. Oktober 2015 habt ihr die Möglichkeit mitzumachen :)

♥ Carina & Stefan

Make-up Kurs...

 ... in London II - "Perfecting Eyes"

In meinem letzten Post habe ich euch bereits einen kurzen Einblick in meinen ersten Kurs in London an der Illamasqua School of Makeup gegeben. Dort könnt ihr über den Kurs "Perfecting Skin" nachlesen und generell ein bisschen Einblick in meine Meinung über die Produkte bekommen.

Heute geht es um den 2-tägigen Kurs, bei dem sich alles um Augen drehte - ich habe dem Kurs schon seeehr entgegen gefiebert und mich wahnsinniger gefreut.

Inhalte & Kosten

Dauer: 2 Tage, je 6 Stunden Thema: Color Theory, Eye Lining, Under Eye Concealing & Color Correction, Augenbrauen, Cut Crease, Blending,.. Kosten: 450Pfund, umgerechnet rd. 620 € TrainerIn: Nilli & Tonee Zielgruppe: bunt gemischt - Anfängerin, Fortgeschrittene, Interessierte inkludiert: Pinselset & Sealing Gel im Wert von 125 Pfund

die Produkte...

Über die Produkte habe ich ja bereits in meinem letzten Post ein wenig geschrieben - im Unterschied zum Perfecting-Skin Kurs wurde ich bei diesem Kurs auf keine besonderen Produkte aufmerksam. Klar die Lidschatten sind toll pigmentiert und lassen sich gut auftragen/verblenden, die Pigmente sind auch schön und auch die Augenbrauenprodukte sind gut - nichts was ich bei anderen Firmen aber nicht auch schon entdeckt hätte. Die Lidschatten haben den Nachteil, dass es sie nur einzeln gibt - für Makeup Artists ist das mühsam, finde ich - ich bevorzuge Paletten, die ich mir selbst zusammen stellen kann.

Das Pinselset, welches inkludiert war hat mich sehr überzeugt. Die Pinsel sind aus Synthetikfasern und sehr gut gebunden - beim Waschen haben sie nicht "geblutet" und auch Haare haben sie bisher keine gelassen. Besonders gut gefällt mir der Angled Brush mit dem man sehr toll die Augenbrauen modellieren kann. Auch der Eye Shadow Brush ist toll - ich kann es schwer beschreiben, aber irgendwie hat er was ganz besonderes an sich - er ist so dick und fest und macht seine Arbeit sehr gut :)

... die Inhalte

Der erste Kurstag begann wieder mit Theorie - es wurde auf die unterschiedlichen Augenformen eingegangen und wie man diese am Besten schminkt. Alle KursteilnehmerInnen wurden wieder begutachtet und "diagnostiziert". So traurig es ist, aber mir wurde bisher nie so genau erklärt wie man auf diverse Augenformen eingeht - außer vielleicht auf YouTube ein wenig :)

Begonnen hat es dann mit Eyelining - definitiv eine meiner Schwachstellen, sobald es Richtung Liquid oder Gel-Liner geht. Der Trick - mithilfe von Concealer eine Hilfslinie für den "Flick" ziehen...

Illamasqua School of Makeup (21 von 96)

Illamasqua School of Makeup (23 von 96)Illamasqua School of Makeup (25 von 96)

Ah ok - hat wirklich geholfen und ging dann etwas leichter beide Seiten gleich hinzubekommen :)

Dann ging es ans Thema Augenbrauen - eine mir ganz neue Technik. Vor dem Ausmalen der Braue wurde die Kontur mit Concealer nachgezeichnet um anschließend ein präziseres Ergebnis zu erreichen - ich kannte es nur umgekehrt..

Illamasqua School of Makeup (27 von 96)

Illamasqua School of Makeup (28 von 96)

dann mit Brow-Gel oder Cake-Brow auffüllen..

Illamasqua School of Makeup (29 von 96)

und fertig links natürlich - rechts geformt.. (irgendwie habe ich es wohl nicht so mit dem Scharf stellen auf Gesichter :))

Illamasqua School of Makeup (32 von 96)

Mir persönlich ist dieser Stil ein wenig zu "hart" und dunkel, zu gemacht - ich hatte anschließend das gleiche Model, bei mir sah es dann ein wenig weicher aus, finde ich :) Ich bin nicht so der Fan von extrem gezeichneten Brauen - das sahen meine beide Trainer anders :)

Illamasqua School of Makeup (35 von 96)

Als nächstes ging es an Smokey Eyes - hier habe ich leider kaum Fotos gemacht... heftiger Vergleich, oder?

Illamasqua School of Makeup (44 von 96)

Der Kurs hat mich auf jeden Fall heraus gefordert - ich bin ja nicht so der Fan von sehr bunten, ausgeflippten Make-ups und eher langweilig unterwegs. Was nicht bedeutet, dass ich nicht oft Looks sehe, die nicht meinem Stil entsprechen, und mich trotzdem fesseln. Gerade wenn man weiß wie schwierig manche Dinge sind, fesseln sie. Naja jedenfalls kam nach den "Basics" am nächsten Tag Farbe ins Spiel, gemeinsam mit Liner und Cut Crease - alles Dinge, die ich sonst so nicht mache, weil PrivatkundInnen eher selten kommen und sagen "Hey mach mir mal ein knallbuntes Cut-Crease Makeup" :)

Vorgeschminkt wurde so...

Illamasqua School of Makeup (58 von 96)Illamasqua School of Makeup (56 von 96) Illamasqua School of Makeup (68 von 96) Illamasqua School of Makeup (74 von 96)

noch nicht bunt und crazy genug :)

Illamasqua School of Makeup (84 von 96)

Ja okeeey  - heftig, aber cool - mal was anderes machen zu müssen. Ich werde vermutlich nie einen Look so eins zu eins nachschminken, aber einzelne Elemente davon waren superspannend. Meine Version war dann wesentlich "langweiliger" - auch aus Zeitgründen, keine Zeit für Wimpern, keine Zeit für Lippen..

Illamasqua School of Makeup (92 von 96) Illamasqua School of Makeup (95 von 96)

  ...Bewertung

Ich bin wirklich unglaublich froh, dass ich mir diese Tage geleistet habe. Ich konnte Dinge ausprobieren und lernen, über die ich mich so vermutlich nie drüber getraut hätte. Diese Herausforderung hat wirklich Spaß gemacht.

Wie auch im anderen Kurs fand ich auch hier wieder die Theorie sehr gut aufbereitet, vor allem auch, dass so viel über Farbtheorie gesprochen wurde - ich habe das so noch nirgendwo gelernt, was für eine Schande eigentlich! Schade fand ich es nur, dass wirklch nur an den Augen gearbeitet wurde. Ich finde, dass es für einen perfekten Augenmakeup-Look auch notwendig ist Rouge und Lippen passend zu wählen. Darauf wurde leider gar nicht eingegangen - schade!

Wie auch beim letzten Kurs finde ich das Konzept, dass die TeilnehmerInnen gegenseitig aneinander arbeiten nicht so toll - man verliert unglaublich viel Zeit und hätte, wenn jeder sein eigenes Model mitbringen müsste weitaus länger Zeit praktisch zu üben - das ist wirklich ein großes Manko, wenngleich ich eh nicht gewusst hätte wo ich in London ein Model her bekommen sollte :D

Sonst aber sehr inspirierend und auf jeden Fall das Selbstbewusstsein stärkend - ich hätte nie gedacht, dass ich so ohne Anlaufschwierigkeiten ein "Cut Crease" mit Gelliner hin bekomme :)

♥ Alles Liebe

Carina

PS: Vielleicht sollte ich als nächstes Mal einen Fotokurs belegen - meine Fotos sind echt grauenvoll, obwohl meine Kamera gar nicht mal so schlecht ist, glaube ich :)

Sammle Momente, keine Dinge...

 ... eine Stunde voller erinnerungswürdiger Momente nur für dich!

Wie ihr vielleicht auf Facebook und instagram gesehen habt, haben Marie und ich etwas ganz besonderes für euch geplant. Marie? Wer ist eigentlich Marie? Diejenigen, die mich schon länger "verfolgen" (ich hoffe nur virtuell :D), kennen Marie bestimmt - sie ist eine begnadete Fotografin, mit der ich sehr gerne zusammen arbeite. Uns verbindet mittlerweile auch eine sehr tiefe, innige Freundschaft - was uns zu einem besonders guten Team macht! Angespannte Stimmung, die es schwer macht sich vor der Kamera fallen zu lassen, gibt's bei uns nicht :)

Das sind wir - Marie & Carina...

Der Bauer fotografiert

Der Bauer fotografiert

Der Bauer fotografiert

Wir haben eine Menge Spaß bei unserer Arbeit, wissen dabei aber genau was wir tun und legen großen Wert darauf, dass unsere KundInnen beschwingt mit einem guten Gefühl nach Hause gehen und voller Freude zu hüpfen beginnen, wenn sie ihre Fotos das erste Mal sehen... das ist das Tolle an Fotos: man erlebt einen ganz besonderen Moment - umsorgt und noch hübscher gemacht und dann professionell abgelichtet zu werden - dieser Moment gehört nur dir, doch von dem Ergebnis profitieren noch so viele Andere, denn schöne Fotos machen sich perfekt als Geschenk für Oma, Mama, Freund oder die Urgroßstrumpftante :) Nicht nur das: bist du gar selbst selbstständig und brauchst ordentliche Fotos für deine Website - perfekt! Das eine oder andere Foto wird bestimmt auch für eine Bewerbung geeignet sein - so schlägst du gleich zwei Fliegen mit einem Schlag - seriöses Businessfoto und verträumtes Foto für den Bilderrahmen. Genug gequatscht...

Das haben wir mit euch vor...

Flyer_Kooperation Marie Bleyer

Du lässt dich so richtig verwöhnen...

  • bekommst ein natürliches, typgerechtes, professionelles Airbrush Make-up von mir, genießt dabei einen leckeren Drink und ein paar kleine Köstlichkeiten und
  • lässt sich dich anschließend in deinem Lieblingsoutfit von der wunderbaren Marie, die es perfekt versteht jeden noch so aufgeregten Menschen aufzulockern und wundervoll vor der Kamera zu inszenieren, ablichten.
  • Von deinem Shooting erhältst du dann 8 professionell bearbeitete Bilder in digitaler Form, sodass du sie problemlos ausdrucken oder entwickeln und deiner Oma ein Stücken von dir in einem Rahmen schenken kannst :)
  • Der Preis von 169 € ist dabei ein wirklich ein Schnäppchenpreis - ein übliches Paket inkl. Shooting und Make-up kostet bei uns 370 €!
  • das Ganze findet am 28.02.2015 in dem schönen Studio "Im Rahmen" in 1200 Wien, Treustraße 36/1 statt - keine Sorge! Es handelt sich hierbei nicht um Fotos, die euch vor einem Hintergrund mit Wolken zeigen und völlig überblitzt sind, Marie fotografiert mit Tageslicht bzw Tageslichtleuchten!

das Paket eignet sich auch perfekt als Geschenk zum bevorstehenden Valentinstag oder sonst einem Anlass ♥

So kann das Ganze aussehen...

Angela- Photo by Marie Bleyer Fotografie (5 von 6) Angela- Photo by Marie Bleyer Fotografie (4 von 6)

Maria by Marie Bleyer FotografieSabi by Marie Bleyer Fotografie Auf den Geschmack gekommen? Dann meldet euch gleich bei Marie info@mariebleyer.com an! Wir freuen uns darauf euch schöne Momente für die Ewigkeit zu bescheren! ;)

Carina & Marie

Fotos von Carina & Marie: Der Bauer fotografiert

Portraitfotos: Marie Bleyer Fotografie

Alles wird anders..

...oder auch nicht?!

Kurz vor Silvester sind die Rückblicke auf 2014 auf vielen Blogs wie Schwammerln aus dem WWW gesprossen (heißt das so? kommt von sprießen - klingt komisch irgendwie... erinnert mich an Kohlsprossen.. ich mag Kohlsprossen) - Highlights wurden der Reihe nach aufgezählt, die beliebtesten Fotos hübsch als Collage zusammen gestellt und so.. ich habe letztes Jahr auch meine Highlights 2013 aufgelistet und mich dieses Jahr dagegen entschieden - irgendwie hat es sich heuer nicht richtig angefühlt einige wenige Jobs, Shootings, Erlebnisse,... als etwas besseres darzustellen als andere... jede Erfahrung hat irgendwie etwas an sich.

Heuer wollte ich mich lieber mit der Zukunft beschäftigen. Neujahrsvorsätze würde ich die folgenden Zeilen nicht nennen - das sollen sie nicht sein, denn dann bräuchte ich gar nicht erst mit dem Versuch sie umzusetzen, beginnen.. ich würde scheitern und sie nicht durchziehen - irgendwie haben das Neujahrsvorsätze bei mir so an sich..

Sollte es irgendwen interessieren woran ich für "feengleich" in 2015 arbeiten möchte, here it is.. :) Achtung: Wer gerade nicht so viel Lust auf viel Text, keine Bilder und keine Make-up Tipps hat lieber oben rechts auf das X klicken und dem ein Ende bereiten bevor ihr euch langweilt :D

feengleiche Reise im Jahr 2015

Prinzipiell bin ich ja recht gerne spontan und ich würde meinen, dass ich auch kein Problem damit habe, mich schnell auf neue Situationen einzustellen. Wenn man aber selbstständig ist - selbst wenn das bei mir nur nebenberuflich der Fall ist - ist dasmit dem typischen wienerischen "schau ma mal" irgendwie nur mäßig erfolgsversprechend.. zumindest sehe ich das für mich so - Zeit-, Energie-, und Geldressourcen möchte ich heuer ein wenig mehr im Auge behalten bzw. im Vorhinein ein wenig planen. Nachdem ich letztes Jahr endlich meinen Businessplan mit Hilfe von LOGSOL I Mathias Past fertig gestellt habe (Gründungsberatungen werden von der Wirtschaftskammer zu 75 % gefördert - heißer Tipp!!), bin ich irgendwie auf den Geschmack gekommen nicht alles dem Zufall zu überlassen - Wege was das Business angeht, zumindest ein Stück weit zu planen bringt mir neue Ideen bzw völlig neue Erkenntnisse wo man eigentlich hin möchte und wie man dort hin kommt. Ideen und Meilensteine im Kopf zu haben gibt aber irgendwie auch Sicherheit und die Möglichkeit sich nicht zu verlieren und am Weg zu bleiben - kleine Seitenwege kommen spontan, die Herausforderung ist es, trotz des Hauptweges im Kopf, und dem zielstrebigen Verfolgen, die kleinen Seitenpfade- und -gässchen nicht zu übersehen und sich ihnen gegenüber, wie mit Scheuklappen aufgesetzt, nicht zu versperren - oft verbergen sich dort ja ganz besonders inspirierende Geheimnisse, die den Hauptweg bereichern oder vielleicht sogar in eine andere Richtung lenken... so das war jetzt ja schon fast ein bisschen philosophisch - manchmal spinnen sich komische Wortketten in meinem Kopf, die für andere vielleicht gar keinen Sinn machen.... :D

Wohin soll die Reise 2015 also gehen?

... feengleich will über den Tellerrand hinaus sehen

Ich habe das Gefühl, dass es Zeit wird wieder etwas dazu zu lernen - Skills zu erweitern, festigen, perfektionieren. Ich arbeite sehr viel alleine, übe an mir herum, lese alleine Fachbücher, sehe mir alleine Videos an -  irgendwie ist das auf lange Sicht nicht sehr befriedigend - alles ist so... alleine. Der Austausch fehlt und irgendwie habe ich das Gefühl hier in Österreich nicht nach dem, was ich mir wünsche, fündig zu werden. Ich sehne mich nach neuen, qualitativ hochwertigen Inputs und Blickwinkeln, die mich fordern und neues entdecken lassen. Ich plane daher heuer an einem mehrtägigen Make Up Artist Kurs im Ausland, bevorzugter Weise in London, teilzunehmen und hoffe auf neues Wissen, das mich ein bisschen beflügelt.

... feengleich verschiebt seinen Fokus

Irgendwie, ohne jetzt vollkommen von mir selbst eingenommen zu klingen, scheinen Bräute "feengleich" und damit irgendwie auch mich (ich bin ja quasi "feengleich"),  ein bisschen zu mögen - ich hätte mir niemals erwartet so viele Anfragen für Hochzeiten zu bekommen und auf so viel positive Resonanz zu stoßen. Und ich mag "meine" Bräute. Und ich mag jedes einzelne Getting-ready. Doch ich habe heuer auch ein anderes Faible (wieder-)entdeckt - und das ist das der Coachings. Ich hatte schon während meines Studiums Freude daran Kurse für Jugendliche im Bildungskontext zu leiten, aber irgendwie habe ich vergessen, wie viel es mir gibt, anderen etwas beizubringen. Ich möchte nach wie vor Hochzeitsstylings machen, doch einen Teil dieser Stylings werde ich wohl für Coachings - Schminkworkshops also - opfern. Das hat vor allem auch den Grund, dass ich Ende 2014 gemerkt habe, dass ich nur noch wenig Energie hatte - der Sommer ist sowohl in meiner Anstellung, als auch für feengleich ein sehr intensiver gewesen. Ich bin ein Sommermensch - er gibt mir Energie, ich brauche ihn daher ganz einfach :) - den Sommer 2015 möchte ich ein wenig mehr genießen können und nicht den Großteil meiner Zeit neben der fordernden Organisationsarbeit im Büro, mit Probeterminen und Hochzeiten verbringen - so schön jeder einzelne Moment davon war. Daher heuer weniger Hochzeiten, dafür mehr Coachings um die Freude an Ersterem nicht zu verlieren. Man muss halt ein wenig umverteilen, wenn man "nur" nebenberuflich selbstständig ist und nicht völlig ausbrennen und "gaga" werden möchte.

Für Ende des Jahres habe ich noch eine kleine Vision, die sich auch im "Aus- bzw Fortbildungsbereich" bewegt - da möchte ich jetzt aber noch nicht mehr verraten, da ich dazu noch einige Gedanken spinnen muss und alles noch viel zu wenig konkret ist.... vielleicht bleibt es ja vorerst mal nur eine Vision für irgendwann später :)

... feengleich wird (im WWW) professioneller

Ja ok unprofessionell ist feengleich ja jetzt auch nicht. Professioneller solls aber in der Hinsicht werden, als ich mit der Website leider noch gar nicht so recht zufrieden bin. Letztes Jahr wurde in ein "Corporate Design" - naja das ist vielleicht übertrieben, aber zumindest mal in Logo, gescheite Visitenkarten usw investiert - das soll heuer noch ein bisschen verfeinert werden, vor allem soll aber die Website von einem Profi überarbeitet werden. Bisher hat alles mein Mann gemacht - mit meinen Anforderungen stelle ich ihn aber langsam ein bisschen auf die Probe und da er selbst genug zu tun hat, möchte ich jemanden beauftragen, der die Zeit und Profession hat meine Website das nötige Touch-Up zu geben um ihr den "DIY"-Touch zu nehmen. Hat jemand von euch Empfehlungen eines Website-Menschen? Nur her damit!

Das waren mal die Grundpfeiler für das Jahr 2015 - ich hoffe, dass einige spontane, bereichernde Dinge passieren, die "feengleich" wachsen lassen. Ich bin schon sehr gespannt darauf, mir diesen Beitrag Ende 2015 durchzulesen - vielleicht kommt ja alles anders und ich denke mir dann "Was hast du dir nur dabei gedacht so einen Schwachsinn zu veröffentlichen?!"...

Ich wünsche euch einen wundervollen Start in das Jahr 2015 - make it a good one :)

Carina

PS: Ich habe mir auch für mich persönlich einige Dinge vorgenommen - vornehmen ist auch hier wieder irgendwie falsch, weil es sich nicht wie ein Vornehmen anfühlt, sondern einfach wie eine Wende, die ungezwungen und nicht megadurchdacht ergibt - dazu schreibe ich aber vielleicht in einem extra Post, da das hier den Rahmen sprengen würde... nachdem das aber wenig mit "feengleich" zu tun hat, bin ich noch am Grübeln ob das hierher passt...

 

Einfach mal...

...die Seele baumeln lassen.

feengleich-urlaub, Foto: MARIE BLEYER

 

Die Schminksachen zu Hause lassen, sich von der Farbenpracht des Landes verzaubern & von fernen Klängen inspirieren lassen, in sich ruhen können, Zeit und Raum vergessen, fremde Speisen essen, ein, zwei, drei gute Bücher verschlingen und sich einfach erfreuen an fremden, schönen Dingen... (ist in mir vielleicht eine Rapperin verloren gegangen? Oder eine Poetin?...)

Ich bin dann mal weg, ihr Lieben - morgen geht es ab nach Thailand... das Land in das ich mich während meiner ersten Asienreise vor 4 Jahren verliebt habe. Ich kann es gar nicht erwarten zurück zu kehren, die Garküchen in Bangkok zu genießen, im Norden durch die Reisfelder zu spazieren und mich in ein Ziplining-Abenteuer zu stürzen, den von der Sonne aufgewärmten Steinboden im Tempel unter meinen nackten Füßen zu spüren, Saft aus frischen Kokosnüssen zu schlürfen, mit dem Moped die Inseln unsicher zu machen und kleine Meeresbewohner zu beobachten...

Ab 26.9 bin ich wieder für euch da - habt eine feine Zeit

Carina

 

Foto: Marie Bleyer Fotografie Model: Hanna

Must have für Make-up Artists

... Make up Forever Flash Palette

Ich habe echt schon lange nichts mehr von mir lesen lassen - es ist ja nicht so als hätte ich keine Ideen für Beiträge, sondern viel mehr bin ich ein wenig schreibfaul. Man glaubt es nicht, aber bloggen kostet sooo viel Zeit - liegt vermutlich auch darin, dass ich dazu tendiere Romane zu schreiben und mein Laptop die Geschwindigkeit "einer schwangeren Ameise" (Zitat von meinem Mann.) hat. Jetzt aber bin ich zurück - zumindestens für einen Beitrag mal :) Ich versuche ihn sowohl für die "Laien" unter euch, als euch für die Profis mit einem Produkttipp ein wenig interessant zu machen.

Diejenigen, die mir auf facebook folgen, kennen die Fotos wahrscheinlich bereits - vor einigen Wochen hatten wir ein schönes Shooting bei dem meine damals neue Errungenschaft, die Flash Palette zum Einsatz kam. Das ist das gute Stück:

mufe flash paletteDie Profis unter euch kennen sie vielleicht bereits - ich bin in einem amerikanischen Make up Artist Forum drauf gestoßen. Für manche von euch sieht die Palette vielleicht einfach wie ein etwas hübscher gestalteter Malkasten aus - doch glaubt mir, dieses Ding ist weitaus mehr und für nahezu alles zu verwenden. Man kann sie für Lidschatten, Lidstrich, Augenbrauen, Foundation (!), Lippen, Rouge, Haare,... ja halt einfach alles benutzen. Theoretisch könnte man ein ganzes Makeup damit schminken - sollte ich vielleicht mal versuchen. Am ersten Tag habe ich alles an meinen Händen ausprobiert - herum gemischt, auf die Lippen geschmiert, in die Haare massiert (hey, das reimt sich!) - blöd, dass ich den Bewertungen, dass die Farben supergut halten, nicht geglaubt habe - nach Schichten unterschiedlicher Farbtöne haben vor allem meine Arme ausgesehen als hätte ich einen Kampf geführt - und verloren und das auch am nächsten Tag nach etlich langem Rubbeln noch ein wenig. Übrigens auch ein tolles Ding um einmal auszuprobieren was heraus kommt wenn man unterschiedliche Farben mischt - was man da alles lernt, Farbenlehre ahoi.

Mit Pro-Rabatt könnt ihr die Palette am günstigsten hier bei CRC Cosmetics ergattern - ich habe umgerechnet so 79 € bezahlt, glaube ich. Klingt viel, ist es auch - aber ich denke, mit dem Ding kommt man ewig durch und da ich sowieso wenig farbenfrohes besitze, hab ich mir den Kauf schön geredet und dachte mir: Damit kannst du alles machen, mehr brauchst du dann nicht mehr... erm ja.

Wenn man die Palette sieht, denkt man wahrscheinlich, dass man damit wohl nur kleine Kindergesichter mit Schmetterlingen und Tigern bemalen kann, stimmt aber nicht. Ich habe mit Pink, weiß und violett zum Beispiel diese Lippenfarbe gezaubert:

boho bride - by Marie Bleyer (8 von 58) boho bride - by Marie Bleyer (5 von 58)

Das tolle Boho-Headpiece stammt übrigens von der bezaubernden Edita Rosenrot Das Kleid eignet sich super für Brautjungfern oder Bräute, dies nicht ganz so pompös wollen - es lässt sich auf - keine Ahnung wie viele Arten binden und sieht so immer wieder anders aus - erhältlich bei Wedding Avenue. Auch als Rouge wurde das pink der MUFE Flash Palette benutzt.

Für ein etwas natürlicheres, zarteres Sujet habe ich koralle & weiß gemischt

boho bride - by Marie Bleyer (45 von 58) boho bride - by Marie Bleyer (57 von 58)

...die Farben harmonieren toll mit dem Headpiece von Patricia Vincent, oder? Die Haarspitzen hätten man eigentlich auch mit der Flash Palette färben können - nachdem ich aber am Vortag eben die Erfahrung gemacht habe, dass die Farben sehr gut halten, war mir das für Eleonoras Haare etwas zu riskant - ich habe daher lieber zu herkömmlicher Pastellkreide gegriffen :) Dadurch dass die Farben so gut halten, sind sie für die Lippen wirklich nur für Shootings geeignet - ihr seht an den unteren Fotos, dass die Lippen zum Schluss schon ein wenig mitgenommen aussahen - die Zeit hat es leider nicht erlaubt dazwischen eine ordentliche Fettportion auf die Lippen zu schmieren... schön ist sie trotzdem :)

boho bride - by Marie Bleyer (41 von 58) Die Fotos stammen natürlich wieder einmal von der bezaubernden, wuscheligen Fotografin Marie Bleyer. So viel von mir - ich wünsche euch einen schönen Wochenbeginn...

Carina

 

 

Meine Highlights...

...im Jahr 2013

Hui, wie schnell die Zeit vergeht... ich habe mich schon sooo auf die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester gefreut - lange schlafen, lange frühstücken, Zeit für ein gutes Buch (Tipp: Flamingos im Schnee - Geschenk von meiner lieben Schwester), Zeit mit Familie und Freunden. Zwar habe ich noch frei, aber ich merke wie sich mein "Relaxmodus" langsam wieder in "ich-muss-aktiv-sein-und-meinen-Jahresabschluss-machen" wandelt... Doch nicht nur Rechnungen wollen sortiert werden, ich hatte heuer ganz stark das Bedürfnis, meine "Highlights" mit euch zu teilen. Mein Jahr war aufregend - ich habe mich selbstständig gemacht, hatte viele tolle Shootings, habe tolle Menschen kennen gelernt, durfte einige Bräute an ihrem großen Tag ein Stück begleiten - das ist für mich jedes Mal ein Highlight. Niemals hätte ich mir erträumt, dass "feengleich" so gut anläuft - das freut mich sehr und macht mich sogar ein kleines bisschen stolz.

Genug geschwafelt - meine Highlights in Bildern - Highlights deshalb, weil ich entweder die Bilder unglaublich finde oder aber die Momente unvergesslich sind... schneekleid_klein Ein Schneeköniginnenshooting Anfang des Jahres mit Camila von ECM Photography und der wunderschönen Manon Kulis  - ich liebe es, wenn man sich einfach mal austoben kann und ein zauberhaftes Wesen erschaffen kann. Es ist so, als würde man sich für ein paar Stunden seine eigene kleine Welt kreieren.. View More: http://mariebleyer.pass.us/antonia DSC_2158_    Ein farbenfrohes Shooting mit Antonia (Austrias Next Topmodel Gewinnerin) und Marie Bleyer - meine liebste Fotografin und sehr gute Freundin. Es ist wunderschön, wenn man jemanden hat, mit dem man träumen und Ideen verwirklichen kann. Eine Verbindung für die ich sehr dankbar bin und die in diesem Jahr noch intensiviert wurde. DSC_3159_ DSC_3181_ Noch so ein tolles Shooting um sich auszutoben, mit der wunderschönen Giuliana und Marie. candy-klein-3 candy-8 Besonders mag ich auch die Bilder von dem "Candy-Shooting" mit der talentierten Johanna Melissa Frischherz. Ich bin ja normalerweise eher der Freund von neutralen Farben - hier habe ich mich aber richtig gefreut, dass ich ein bisschen Farbe benutzen "durfte/musste", vor allem die Lidschattenkombination finde ich sehr sehr schön..

DSC_0966_

DSC_1313_Shooting im japanischen Garten mit Romy und Marie - ich weiß, die Augenbrauen stießen bei euch auf wenig Begeisterung, aber ich mag das Styling echt gerne ;)

patricia-vincent-collection-by-claire-morgan-17-von-17

patricia-vincent-collection-by-claire-morgan-5-von-17

Besonders gefreut habe ich mich auch über die Begegnung mit der unglaublichen Fotografin Claire Morgan und der Designerin Patricia Vincent, für deren Spring/Summer 2014-Lookbook ich schminken durfte. Seine "Arbeit" in Form eines wunderschön gestalteten Katalogs in den Händen zu halten, ist schön! :)

veröffentlichung braut&bräutigam

c3vGCCiOMkhvsgWAUiXbz56eKQAlY-AfIipZcohMXrY,urRceXrJ_0oUqbB2JtQpb9k4dt2ZGbZCulIt8TSFRX0 gjhmjwn1jC_EASrluhfIjfo57DcveRW84b448k-zmB8,b33WQRgh-Exgs4_9757IulI-uhhStcnsJp9dXixPs-UEin MEGA-Highlight ist die Veröffentlichung mit ganzen 8 Seiten in der Braut&Bräutigam Zeitschrift. Die liebe Weddingplannerin Tina Hinterleitner von Hellbunt Events hat ein tolles Riesenteam zusammen getrommelt, das sich zum Großteil nicht kannte. Unglaublich was für eine wunderbare Stimmung am Set herrschte und wie schön das Ergebnis wurde - festgehalten von Marie Bleyer (wer sonst? :)) Hier findet ihr den ganzen Artikel zum Wedding Styled Shoot. Den Make-up Job habe ich mir gemeinsam mit zwei großartigen Visagistinnen Angie und Anita geteilt. cid_6defd127-dc29-40ab-8208-cdac0b3b2bb2

 

cid_a1c6b8c9-21e4-4280-aceb-33d852816290Auch mit der jungen Fotografin Christina Leurer durfte ich zusammen arbeiten - es war mal ein weniger verspieltes, romantisches Shooting und etwas "edgy" - ich mag die Fotos sehr gerne! Und sind die beiden Models Luzia und Eva nicht großartig?

mariya-by-marie-bleyer-6

DSC_9484Mein absolutes Lieblingsshooting 2013 fand im Herbst im Wald statt - ich liebe die Fotos von Marie mit der wunderschönen, elfenhaften Mariya-Luiza, Styling hat "Prima Blume" übernommen (Wahnnsinnskleider oder?)

002_The Analog Docs

025_The Analog DocsUnd nun zum letzten Shooting, das für mich ein ganz besonderes war. Mein erstes und bisher einziges analoges Shooting mit einem unglaublich netten, sympathischen Team - The Analog Docs (Karl Blümel & Matthias Hombauer), wunderschöne Katia Wagner (kürzlich Miss Earth Air 2013 geworden) und der bezaubernden Mona Schrammel, die sich um das Styling kümmerte.

1378274015821-Thomas-Lerchviennafashionweekbisovsky

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEine besondere Erfahrung war auf jeden Fall auch mein Einsatz bei der Fashion Week, der ich ja auch einen eigenen Blogpost gewidmet habe!

Neues Bild _5868756757

Und ja - zu Guter Letzt meine Teilnahme bei der Make up Artist of the Year 2013 Meisterschaft. Zwar habe ich "nur" den 5. Platz belegt, trotzdem bin ich froh, dass ich teilgenommen habe - vor allem auch deshalb, weil ich meine liebe Freundin Sabine, die ich sonst leider nicht so oft sehe, durch die Vorbereitungen öfter sehen konnte (sie war mein Model).

Natürlich hatte ich auch persönliche Highlights - dazu zählte auf jeden Fall meine Reise nach Bali

haut und haarpflege im urlaub-28 haut und haarpflege im urlaub-34

Und die Reise mit meinem Mann nach London um unseren 10. Jahrestag zu feiern - Marie und er haben sich heimlich ausgemacht, dass Marie angeflogen kommt um in unserer Lieblingsstadt ein Paarshooting zu machen, ich hatte keine Ahnung - die Fotos werden mich auf ewig an einen wunderschönen Tag erinnern.

DSC_7654-2

DSC_7719-2DSC_7348-2Danke, dass ihr mich dieses Jahr über begleitet habt, mir so viele nette Nachrichten und Mails geschickt habt und euch für das, was ich hier so treibe, interessiert! Ich freue mich auf ein spannendes Jahr 2014!

Carina

 

 

Make-up Artist Meisterschaft...

Wie ihr vielleicht auf facebook gesehen habt, habe ich vergangenen Samstag an dem Wettbewer_6561789497b „Make up Artist of the year 2013“ teilgenommen, die von Gabriele Hajek-Renner veranstaltet wurde. Stattgefunden hat das Ganze im Rahmen der Messe La Donna in der Wiener Stadthalle. Insgesamt gab es drei Kategorien :

  • Glamour (Newcomer – Ausbildungsstart durfte nicht länger als 1,5 Jahre zurück liegen, wurde aber ehrlicherweise nicht überprüft)
  • Avantgarde (kreatives Beautymakeup)
  • Human vs. Nature (Face- und Bodypainting)

pro Kategorie wurden drei SiegerInnen mit Pokal, Bargeld und Schminkgutscheinen geehrt.

Das Thema „Glamour“ sollte sich sowohl in Makeup, Outfit als auch Haaren wieder finden und stimmig sein. Fokus war ein auf der Straße tragbares Abendmakeup  - dass der Begriff der Tragbarkeit recht unterschiedlich interpretiert wurde, seht ihr an den Fotos ;)

Das Ergebnis wurde von einer Fachjury und später auf der Showbühne der La Donna von einer Promijury bewertet. Leider haben wir kaum Feedback zu unserer Arbeit bekommen, was ich sehr schade  finde – man (bzw ich ;)) möchte ja doch möglichst viel von einem solchen Bewerb mitnehmen und dazu lernen.

 

_2920352373

Schön hätte ich es gefunden, wenn jeder kurz die Möglichkeit bekommen hätte kurz zu erklären was er sich eigentlich gedacht bzw welches Konzept hinter der jeweiligen Arbeit steht...

Hier ein paar Fotos vom Laufsteg - beachtet bitte meinen unglaublich doofen Blick.. ich sollte echt lernen meine Gesichtsmuskeln zu beherrschen :D (zum Glück ist mein Model angehende Logopädin :D).

_3663501623 _4642932448 _4498766795

Die Fachjury...

_8989981667 _0022130114

Wie ihr bei meinen Arbeiten bestimmt schon erkannt habt, bin ich nicht so der Glitzer- und Schnickschnacktyp - für mich ist die Gratwanderung bei der Verwendung von Glitzer und all dem Zeugs zwischen "ästethisch" und "zu viel des Guten" recht eng, ich bin halt spießig ;)

_0110722524

Für mich sollte mein Makeup also ein modernes, straightes Red Carpet Makeup  sein (was von einem Jurymitglied übrigens auch positiv erwähnt wurde – „endlich mal ein cleanes, sauberes Makeup ohne Schörkeleien“ ). Eine kühle Diva wollte ich erschaffen...

_0348123136

Meine bezaubernde Freundin Sabine passte für mein Thema perfekt, fand ich – sie hat eine sehr anmutige, klassische Eleganz und ist unglaublich wandelbar. Was sagt ihr?

_6619231130

Unter die ersten Drei bin ich mit meiner Leistung leider nicht gekommen – wie ihr sehen könnt wäre es in diesem Fall wohl besser gewesen Federn, Glitzer und Pailletten miteinzubeziehen um einen der wirklich schönen, von Gabriele Hajek-Renner handgefertigten Pokale zu ergattern, aber das bin ich halt einfach nicht ;)

Hier die GewinnerInnen meiner Kategorie – herzliche Gratulation!

_5684995569

1., 2. und 3. Platz in der Kategorie "Glamour" - v.l.n.r

make up artist meisterschaft gewinnerAlso mal ganz ehrlich, natürlich habe ich mitgemacht und auch auf das nichtexistente Treppchen zu steigen, aber ich habe die Niederlage ganz gut verkraftet :D Lustig wars in jedem Fall– ich habe einige liebe Kolleginnen wieder getroffen und wir hatten eine schöne Zeit. Und irgendwie habe ich eine neue Seite an mir kennen gelernt: Ich war sehr zufrieden mit der Leistung, die ich innerhalb dieser Stunde erbracht habe - das kommt nicht so oft vor ;)

Neues Bild

Das tolle Kleid habe ich übrigens bei amazon bestellt - ich mags total ♥

_5068912784

Danke an alle, die mir die Daumen gedrückt haben und auch an Sabine nochmal ein ganzes großes Danke für deine Zeit und Unterstützung!

Carina

Fotos: Hans Krist

 

MQ Vienna Fashion Week

...ich war backstage dabei ;)1238848_511090012311291_745946027_n

Wer mir auf Facebook folgt weiß wahrscheinlich, dass ich an 2 Tagen bei der MQVFW 13 mitschminken durfte. Das erste Mal war ich bei einer Veranstaltung dieser Größe mit dabei - ich kleiner Einsiedlerkrebs finde es immer wieder spannend auch mal mit anderen Makeup Artists zusammen arbeiten zu können - man lernt einfach innerhalb kürzester Zeit einiges neues kennen - vor allem in Bezug auf Produkte.

Die erste Frage die mir FreundInnen nach meinem ersten Tag stellten: Und wie wars? - Blitzlicht: spannend, hektisch, ein bisschen chaotisch, bunt, schwarz, untertags heiß, abends kalt, nach Haarspray, Käsefüßen und Schweiß riechend.

Ich möchte eigentlich gar nicht allzu lange herum schwafeln, sondern euch einfach meine unglaublich schlechten verschwommenen Fotos zeigen ;)

Vom ersten Tag habe ich nicht sehr viele Fotos, da es noch recht ruhig war - bloß zwei unterschiedliche Looks waren zu schminken, Smokey Eyes für die gemischte Show und dezent betonte Augen in grau, Apfelbäckchen und rot aufgetupfter Lippenstift und helle Haut für Susanne Bisovsky - ein toller Auftakt, wie ich finde... wunderschöne, detailverliebte Mode mit Folkloretouch und perfekt zur Mode gewählte Musik ♥

 Hier ein kleiner Einblick - Fotos von Thomas Lerch

1000349_621555827867684_440929059_nHier habe ich auch ein Foto mit einem Model, das ich schminken durfte, gefunden ;)

1378274015821-Thomas-LerchviennafashionweekbisovskyDer Samstag war dann schon etwas stressiger - insgesamt 13 Shows, für die unser Team zuständig war. Wir wurden in Gruppe A und B eingeteilt - jede Gruppe war dann für die jeweiligen Looks zuständig.

Die Moods

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

teilweise mussten wir in Windeseile zwischen zwei Shows das Makeup ändern - eine ganz schöne Umgewöhnung für mich, da ich mir meist gerne lange Zeit lasse beim Schminken ;) Natürlich auch für die Models nicht ganz so angenehm fünf Mal am Tag umgeschminkt zu werden, ihre Haut und Augen sind nach dieser Woche bestimmt mitgenommen :(

Hier ein paar Laufstegfotos

Einer meiner Lieblingslooks der Show von Irina Schrotter & Mihaela Glavan Foto von MQVFW13 -ein sehr "glowiger" Teint (Babyöl und Highlighter auf die Highlightpunkte gesetzt) mit krassen Lippen (UV Wasserschminke trocken aufgetragen)

1240332_622960794393854_1786362410__irina schrotter&mihaela glavanNudelook von mir für Kamila Gawronska-Kaperska , Foto von Petra Gschwendtner (pixi mit milch)

1239469_622961374393796_1691977965_nkamila gawronska-kasperska foto petra gschwendtner pixi mit milchfrostiges Styling mit beerenfarbenen Lippen & Perücken für Rozbora - ich liebe es... Foto von Thomas Lerch

556512_622973261059274_2072936182_n_Rozbora_ Foto by Thomas Lerch

glowiger Teint mit orangefarbenen Lippen für Anelia Peschev, Foto von Petra Gschwendtner (pixi mit milch)

Anelia Peschev - photo by Petra Gschwendtner

Backstage

Und hier noch ein paar Fotos vom Backstagebereich.. leider verwackelt - wollte nicht mit Blitz fotografieren und kann meine Hand irgendwie nie still halten :D

Model Fridge - das Vorurteil, dass Models nichts zu essen bekommen bzw nur in Orangensaft getränkte Watte essen kann ich zumindestens für den Fall der Fashion Week in Wien widerlegen - Brot, Gemüse, Obst, Aufstriche, Schokozeugs - alles da ;)

 vienna fashion week

 Die Models genießen noch die Ruhe vor dem Sturm - lesen, lernen, quatschen, tippen auf ihrem Handy herum ;)

vienna fashion week

Vor den Shows wurde natürlich immer alles nochmal dampfgebügelt...

OLYMPUS DIGITAL CAMERA vienna fashion week backstage

Schuhe, Schuhe, Schuhe...

vienna fashion week backstage

Unser "Head of Makeup" Agnes bei der Arbeit... die kann das wirklich ;)

vienna fashion week backstage

Das Hairstyling hat das Team der Ultimativ Group übernommen

vienna fashion week backstage

Feinschliff der Perücke für Rozbora - Antonia ist auch nach Stunden am Catwalk noch gut drauf ;)

vienna fashion week backstage rozbora

Styling für Schrotter...

vienna fashion week backstage

bald geht die Show los...

vienna fashion week backstage

und dann auch noch ein foto von mir.. ich hab sogar so ein superhippes Spiegelfoto, wie es jetzt alle, die unglaublich cool sind, machen - aber ich fühle mich irgendwie nicht hipp genug um es online zu stellen - also hier ein klassisches Selbstportrait.. :D und ja, ich war müde - ich arbeite seit fast zwei Wochen durch ;)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

schön wars !

Carina

Make-up Premiere..

... in Graz, für Marie

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich das vergangene Wochenende gemeinsam mit Marie, meiner allerliebsten Fotografin verbracht. Einerseits um zu shooten, andererseits um es uns einfach mal wo anders gut gehen zu lassen.. ok weit haben wirs nicht geschafft, aber Graz ist trotzdem einfach nett und einen Besuch wert, finde ich. Mit dem Wetter hatten wir auch großes Glück.

Nach einer ausgiebigen Sale-Schnäppchenjagd (erm... in Wien gibts ja keinen H&M..oder so) sind wir in unser Zimmer im Hotel Daniel um uns ein bisschen zu „pimpen“. Viel Schminkzeugs hatte ich, Wesen mit leichtem Hang zum Pragmatischen, nicht mit – das Nötigste für das Shooting am Sonntag und mich.. Marie hatte NICHTS mit.. sie meinte, wenn man mit einer Visagistin unterwegs ist, bräuchte man doch nichts selbst mitzunehmen..  kleines, dreistes wuscheliges Ding, dachte ich mir! Naja, also habe ich sie halt mal ein bisschen mit dem was ich so mit hatte, bepinselt - das erste Mal obwohl wir schon seit bald einem Jahr zusammen arbeiten... ok ein Mal habe ich sie schon geschminkt, aber das war zum Einen mit ihren recht dürftigen Schminksachen und zum Anderen nachdem sie mir bereits ein bisschen.. oder mehr.. Wein angeboten hatte.. das Resultat gefiel ihr, mir nicht - also zählt das nicht). Das Resultat aus Graz fand ich da schon besser.. ein natürliches Abend Makeup, klingt widersprüchlich, ist es aber nicht, denn für Marie wäre das untertags too much..  mac makeup

Wer sich wundert: ja, das Puder ist leider ein bisschen zu dunkel für das kleine Milchkännchen (sie behauptete übrigens, dass sie schon braaaaun geworden ist.. erm ja) - hatte jedenfalls kein anderes mit.

So war sie jedenfalls gerüstet für das Grazer Nachtleben.. oder so, denn im Sommer ist das scheinbar nur bedingt existent ;)

Mir gefällt sie so oder so…♥ Die Face & Body Foundation hat Marie besonders begeistert – die ist für sie auch wirklich toll, da sie sehr trockene Haut hat (wieder so eine, die sich nicht eincremt) und die MAC F&B durch ihre Textur auf Wasserbasis sehr viel Feuchtigkeit spendet. Da ich den bräunlichen Lidschatten relativ weit nach oben hin auslaufen ließ und auch am unteren Wimpernkranz Lidschatten aufgetragen habe, wirken ihre Augen im Vergleich zur ungeschminkten Variante etwas größer, ein verwischter dunkler Kajal am oberen Wimpernkranz betont das Auge noch zusätzlich und verleiht ihm mehr Tiefe.

Benutzte Produkte:

-          MAC Face&Body C1 -          Inglot Cream Concealer -          Zoeva shadow base -          MAC shroom (bewegliches Lid) -          MAC Club (Lidfalte, unterer Wimpernkranz) -          MAC beauty marked (Lidfalte) -          Urban Decay 24/7 Glide on Pencil -          MAC harmony (Wangenknochenkontur) -          MAC melba (Rouge) -          MAC Mineralize Bronzer -          The Balm Mary Lou Manizer (Highlighter)

Lässt zwar den roten Faden des Posts verschwinden, aber was solls.. muss ja nicht immer alles logisch sein - also hier noch ein paar Handyschnappschüsse von unserem Wochenende:

girls night out

WP_20130714_016 WP_20130714_018 fr14_07_2013204621_jpg WP_20130714_013 WP_20130714_012 WP_20130714_008 WP_20130713_001 gefällt mir

Schön war's!

Carina

Signature Augenbrauen...

...im japanischen Garten

...mir ist echt kein vernünftiger Titel eingefallen... :)

Wenn man im Moment aus dem Fenster blickt, glaubt man kaum, dass es heuer auch schon so richtig warm und sommerlich war. Ich bin ja eigentlich immer recht genervt, wenn alle rund um mich im Kollektiv wegen des schlechten Wetters “sudern” – ja so ists halt jetzt mal, es kommen bestimmt auch wieder wärmere Zeiten.. naja, aber wenn ich mir die Fotos von unserem Shooting im April ansehe, merke auch ich, dass ich mir den Sommer auch herbei sehne, naja wird schon.

Ich möchte euch heute die Fotos von unserem Shooting im japanischen Garten (Setagayapark) in Wien 19 zeigen, weil ich sie so sehr mag – das Licht war soooo perfekt.. ich liebe Fotos, die in der Abendsonne entstehen. Meine liebste Fotografin und mittlerweile auch wunderbare Freundin Marie Bleyer hat wieder mal ganze Arbeit geleistet und unser Model Romy (HM Models) mit ihrem markanten, interessanten Gesicht hat einfach perfekt für unser Thema gepasst.

by Marie Bleyer
DSC_1015_

Bei “Normalos” kommt das Styling, wie ich bereits auf Facebook bemerkt habe, wohl nicht so gut an – die markanten Augenbrauen stoßen auf wenig Begeisterung. Ich hingegen mag sie – dass das kein Alltagslook ist, ist klar, aber ich finde sie brechen die Weichheit und Romantik des Lichtes und der wunderschönen Blüten auf positive Art und Weise. Als jemand, der sehr viele “klassisch schöne” Makeups schminkt, freue ich mich immer, wenn ich ab und zu auch vom Weg abweichen darf, obwohl ich finde, dass ich beim “unkonventionell sein” eh noch sehr verhalten bin :)

Die Augenbrauen habe ich übrigens mit dem Lidschatten von MAC “brun” und einem Lidschattenpinsel geschminkt – ich habe mich gegen Augenbrauenstift oder Gel-liner entschieden, da mir das dann doch zu hart gewesen wäre.

DSC_0936_

Das Augenmakeup habe ich sehr dezent gehalten, die Schattierung mit MAC “charcoal” und “brun” absichtlich eher an der Nasenwurzel angesetzt um dem Look noch mehr Strenge zu verleihen und einen stärkeren Kontrast zu der eher verspielten, romantischen Szenerie zu bewirken. Unter den Wangenknochen habe ich mit MAC Harmony Schattierungen gesetzt.

DSC_1008_
DSC_1133_sw

Nachdem wir den japanischen Garten abgegrast hatten (wir hatten uns den ein bisschen größer vorgestellt... klein, aber oho triffts hier ganz gut), das Licht aber immer noch so traumhaft war und wir deshalb noch nicht gehen wollten, schmiss unser Model Romy sich noch in ihr weißes Kleid und ich stylte um. Es sollte ein wenig verspielter werden, passend zu dem weißen Kleid. Also kam ein wenig rosafarbenes Rouge mit fliederfarbenem Unterton auf die Apfelbäckchen und zu den Blüten passender Lippenstift (MAC Viva Glam), MAC cream colour base in pearl als Highlight.

DSC_1313_

 

DSC_1398_

Nachdem ich für die zuvorige Frisur wie eine Verrückte toupiert habe, hatten wir Mühe, die Haare wieder zu entwirren :) Ich habe Romy dann unordentliche Zöpfe geflochten und über die Stirn gelegt - ich muss sagen, dass ich die Frisur an ihr liebe... was sagt ihr?

DSC_1200_

benutzte Produkte:

- MAC Face&Body C1+C2

- Inglot Cream Concealer

- MAC Shroom Eyeshadow (bewegliches Lid)

- MAC brun & charcoal Eyeshadow (Lidfalte)

- Loreal Volume Express Mascara

- Ellen Betrix Kajal nude (Wasserlinie)

- MAC Harmony Blush

- MAC cream colour base pearl (Highlights)

- MAC Viva Glam Nicki 2

 

Fotos: Marie Bleyer Fotografie

Model: Romy (HM Models)

Braut Make-up für vier...

[pinit]

Wedding Styled Shoot "Vier Träume - ein Jahr", Winter dreams

Es war einmal eine Brautsaloninhaberin der Valentin-S Braut Lounge in Rust, Niki Lechner-Lackner, die dachte sich, dass doch ein paar nette Fotos von ihren traumhaften Pronovias-Kleidern fein wären. Da fragte sie die wunderbare Fotografin Dorelies Hofer, die im Übrigen auch meine Hochzeit auf traumhafte Art und Weise festhielt, ob sie diese Aufgabe nicht gerne übernehmen würde. Und es wäre nicht die vernetzende, netzwerkende Dorelies, wenn sie nicht auch noch andere Menschen mit ins Boot geholt hätte - mich zum Beispiel und die liebe werdende Fotografin Marie Bleyer. Und dann trafen wir vier uns und sponnen und sponnen und sponnen - Ideen natürlich. Niki berichtete uns von den Beobachtungen, die sie in ihrem Brautsalon und als Wedding Plannerin tagtäglich macht. Jaaaahrelange Studien ihrerseits zeigen, dass es, grob gesagt, vier Brauttypen gibt: die Elfe, die Prinzessin, die Fashionsta, die Diva.

Gut, dann hatten wir also Fotos von angezogenen, geschminkten Bräuten. Den out of bed look fanden wir für unser Shooting nicht so toll und vier Makeups und Hochsteckfrisuren würde ich nicht schaffen, das war klar. Also holten wir uns Friseurmeisterin Patricia Minks ins Boot.

Hairstyling

Hm gut, supertoll gestylte Bräute ohne Blumen? Doof, oder? Die wunderbare Evelyn Kühr (lebendiges gestalten) half uns mit zauberhaften Kreationen aus.

087

Wir wollten mehr, mehr, mehr: Schmuck und Accessoires von Yerida Danzer-Göschlberger (butterfly treasures) sollten die Bräute schmücken....

bridal accessoires

Silvies Cakepops unsere Mägen beglücken (ha das reimt sich!)

8ayJ1seoQBvoNXErlhcdZ8V-JfPZgZrn4VBAG6rOPck

Clarissa Sutterlütty (paperlove) beehrte uns mit liebevoller Papeterie...

289

EeRIFOSBqIvTFZ_ZyussQicKz2Pnmoz2YGErPhzzo_o

....und damit unsere Models beim Wintershooting nicht frieren mussten, fertigte Rocabeth eigens Kunstfellstola, Muff und Bolero an....

281

273

Besonders freue ich mich, dass auch meine Freundin Conny Valthe und Fiona Secker von flavourshooting eine winterliche Cranberrymarmelade für uns zauberten (lasst euch das Rezept nicht entgehen!).

284

Und zu guter Letzt: Meinen imaginären Hut ziehe ich vor Markus Schneeberger, der unser Projekt mit einem wunderschönen Video unvergessen macht und inmitten des Hühnerhaufens wirklich tapfer war ;)

Mein Part: Das Make-up

Generell habe ich mich beim Make-up für kühle Farben entschieden, denn schließlich sollte es ja zum Winterthema passen - schimmerndes weiß, silber und grau standen im Vordergrund.

MrPaWw5dP39Yvj7dybyLQEzUSx03y_Wf7cpb5KVaIbY

winter wedding make up

Die Prinzessin

Bei der Prinzessin habe ich mich für ein, für mich, eher klassisches Brautmake-up entschieden - betonte Augen, frische Wangen, natürliche, aber geschminkte, Lippen. Mit einer Prinzessin verbinde ich Glitzer und Schimmer - deshalb habe ich bei Katharina ein Highlight mit einem Glitzereyeliner gesetzt - normalerweise nicht mein Fall, aber für Shootings darfs ruhig auch mal anders sein ;)

vorher...

026

nachher...

228

_kupIEFuo1NH5WIccCVmU_gOYT48ut9QpmOtEpFCPk8

Die Elfe

Die elfenhafte Braut ist natürlich - bei ihr habe ich den Fokus auf einen strahlenden Teint gelegt. Ich habe für Angelikas Grundierung etwas kühlen Shimmering Skin Perfector von Becca in die Foundation gemischt und ordentlich Rouge aufgetragen. Die Augen nur mit weißen Schimmerlidschatten betont.

vorher...

025

nachher...

165

sTRMKwIv8MtEVYkkxVLMuSvkOXKYKcMn_I8wWCmzt6M

Die Diva

Bei der Diva darfs ruhig etwas dramatischer sein. Das Make-up für Alina musste für mich mondän, kühl und, für mich, nicht typisch "Braut" sein - dunkelrote matte Lippen, betonte mattgraue Augen.

vorher...

BPrN-l19LgyNorIuZUuZtswTESWRwMUI0t4FAVcsF3A

nachher...

169

251

Die Fashionista

Eine untypische Braut, die Mut zum Unkonventionellen, Anderen hat - auch das Make-up musste anders sein. Ich habe Lisa "ombre" Lippen geschminkt - einen Farbverlauf also, außen dunkel - innen heller, eigentlich ein No-Go, wenn man sich an "klassische" Regeln hält. Die Augen nur mit weiß schimmerndem Lidschatten betont um dem Look mehr "Fashion" zu verleihen.

vorher...

028

nachher...

196

257

Hier übrigens noch das wunderbare Video von Markus Schneeberger

http://vimeo.com/61551478

Ich bin unglaublich stolz auf uns alle - großartig motivierte Leute waren hier mit am Werk ♥

857501_10200240533767492_1372826904_o

Vergesst nicht bei allen Beteiligten reinzuklicken - vor allem zukünftige Bräute werden hier sicher fündig ;)

hier noch das Making of Video von Markus Schneeberger

--------------------------------------------------------------------------------------------

Fotos: Dorelies Hofer, www.dorelieshofer.com und Marie Bleyer www.mariebleyer.com

Brautmode: Valentin-s Braut Lounge – Brautkleider von Niki Lechner-Lackner, www.valentin-s.at

Haar Styling: Patricia Minks, http://patmin.blog.com/

Accessoires: Butterfly Treasures by Yerida Göschlberger, www.butterfly-treasures.com

Floristik: Evelyn Kühr, lebendiges gestalten, www.evelynkuehr.com

Kunstpelzaccessoires: Rocabeth, www.rocabeth.at

Cake Pops: Silvie’s Cake Pops, www.silvies-cakepops.at

Papeterie: Paperlove by Clarissa Sutterlüty

Giveaways: flavourshooting by Fiona Secker und Cornelia Valthe, http://flavourshooting.blog.com/

Provid Videoproduktion: www.markus-schneeberger.com

Model Alina (Diva): Alina Marzi

Model Katharina (Prinzessin): Katharina Lackner

Model Angelika (Elfe): Angelika Riedl

Model Lisa (Fashionbraut): Lisa Edelhofer

 

 

 

Sugar Skull Makeup...

[pinit]

mexikanische Totenmaske, Dias de los Muertos Make-up, la Catrina... und wie es sonst noch heißen mag

Die bunten, mit Blumen geschmückten Totenköpfen, aus deren Schädeln auf Illustrationen oft auch allerlei Süßigkeiten quillen sind in aller Munde. Ob in Form von Tattoos, auf T-Shirts oder eben als Make-up auf den Laufstegen großer Modemacher. Auch für Fotos fiel die Make-up Wahl vor allem gegen Ende des Jahres 2012 recht häufig auf das Sugar Skull Makeup. Der Ursprung des "Sugar Skulls" liegt bei dem mexikanischen Feiertag "Tag der Toten" , "Dias de los Muertos" also. Tutorials findet man im Internet unzählige, zum Beispiel bei Lilly Von Pink.

Woher der plötzliche Hype kam, konnte ich leider nicht heraus finden. Vielleicht, weil man mit dem Ende des Maya Kalenders 2012 plötzlich drauf kam, dass es in Mexiko neben Maya-Ruinen auch einen Tag, den man in weniger einfallsreichen Ländern Halloween nennt, gibt, an dem den Toten mit farbenprächtigen Blumen, Totensymbolen,... gedacht wird und kunterbunte süße Totenköpfe in Konditoreien verkauft werden.

Faszinierend wirkt das "Sugar Skull Makeup" bestimmt auch, weil es schön-hässlich ist, irgendwie hat es etwas gruseliges, irgendwie ist es aber auch sehr schön anzusehen.. Ich hatte eigentlich nicht vor mich diesem Trend hinzugeben - entweder ich schminke unspektakulär hübsch oder ich lasse mir was eigenes einfallen bzw mich durch unterschiedliche Eindrücke inspirieren. Als Michaela Brandl mich allerdings bat, für ihr Shooting ein Sugarskull Makeup zu machen, dachte ich mir "na gut, dann tu ichs halt" ;) Und das ist dabei raus gekommen:

sugar skull makeup-by Michaela Brandl

Obwohl das Sugar Skull Make-up in der Vergangenheit so oft geschminkt wurde, hat man noch unglaublich viel Spielraum - ob schnörkelig, geradlinig, kaum Verzierungen, kunterbunt, weniger farbenprächtig... Ich habe von den recht üblichen Verschnörkelungen Abstand genommen und mich für Stirn und Kinn von Spitzenstoff inspirieren lassen.

benutzte Produkte: - Facepaintfarbe in weiß und schwarz - zum Intensivieren: schwarzer Geleyeliner - Maybelline Color Tattoo in "edgy emerald" und "tenacious teal" - für mehr Tiefe/Schattierung: Urban Decay "evidence" (Smoked Palette) und "shattered"

Danke fürs Mitlesen!

Carina

Fotos: Michaela Brandl Medienproduktion Model: Romina P.

Confessions of a Shopaholic...

Was für ein witziges Shooting, das ich hier begleiten durfte. Ali, eine hübsche, charismatische, liebenswerte, selbsternannte Kaufsüchtige wollte Fotos, die  ihre Leidenschaft ständig ab und zu mal  einkaufen zu gehen, abbilden - Inspiration für Make-up und Styling war der Film "Shopaholic" mit der schönen Isla Fisher. Alis Hang zum Selbstzynismus  und die Verrücktheit und Energie der wunderbaren Fotografin Marie Bleyer machten diesen Shootingnachmittag zu einem wirklich einzigartigen. Was außerdem noch einzigartig war, sind Ali's Wimpern - Wahnsinn oder?

Ali

Bei diesen tollen Wimpern sind Fake-Lashes gar nicht unbedingt notwendig, aber was ist schon notwendig? Also hat Ali noch ein paar 33 er MAC-Lashes verpasst bekommen. Ein großartig auffälliges Augenmake-up war dann gar nicht mehr notwendig - Alis Augen brauchen nicht viel Farbe.

DSC_5364+5370+5372_

Ach, ich mags, wenn Menschen sich nicht zu ernst nehmen und sich auch mal zum Affen machen bzw. über sich lachen können...

Für das hübsche weinrote Paillettenkleid habe ich einen passenden weinroten Lippenstift gewählt, steht ihr gut finde ich ;) (auch wenn man das auf dem Foto jetzt nicht sooo gut sieht :D)

unbenannt

Für mehr Dekadenz gabs dann fürs Foto auch noch ein Gläschen Champagner.. ähm... oder so.. eigentlich handelt es sich um alkoholfreien Sekt :P

DSC_5302_dr

 

...und das nächste Foto belegt wieder mal, dass man als Make-up Artist bei Fotoshootings nicht nur fürs Schminken zuständig ist - putzen musste ich bis zu diesem Shooting aber noch nicht ;) DSC_5320_dr

Ich freue mich schon auf weitere lustige Shootings  ♥

Fotos: Marie Bleyer Model: Ali

 

Carina